18. März: Treffen der Babenbergerstifte im Stift Klosterneuburg

Auf Einladung der Augustiner Chorherren von Klosterneuburg kamen am Samstag den 18. März 2023 die Mönche der ebenfalls von der Familie der Babenberger gegründeten Klöster – Benediktiner des Schottenstiftes und Zisterzienser von Heiligenkreuz und Lilienfeld – zu dem bereits Brauch gewordenen Babenberger-Treffen in Klosterneuburg zusammen.

Abt Nikolaus Poch war mit der Predigt in der gemeinsamen Eucharistiefeier betraut worden. Er sagte, dass es im Blick zurück in die Geschichte viel Grund zur Dankbarkeit gibt, dass diese Dankbarkeit aber nicht in Selbstgefälligkeit kippen dürfe. Die verschiedenen Krisen, mit denen die Ordensgemeinschaften befasst sind, könnten eine reinigende Kraft in sich haben.

Im Anschluss zeigten die Chorherren ihren Gästen in verschiedenen Führungen ihr Kloster: Stiftskirche, Kreuzgang, Verduner Altar, Moderne Kunst und Orchideenausstellung, Weinkeller, Kaisertrakt und Schatzkammer. Das Mittagessen im „Binderstadl“ bot Gelegenheit voneinander zu erfahren und einander besser kennen zu lernen.

Danach hielten die Ordensmänner der Babenberger Klöster eine Andacht bei den Reliquien des Hl. Leopold, des Landespatrons von Niederösterreich und Wien, der am 15. November 1136, einen Monat nach Fertigstellung der Klosterneuburger Stiftskirche, gestorben war.

 

weitere Beiträge