Liebe Alt-Schottin!
Lieber Alt-Schotte!

Der Vorstand weist auf diese Bücher hin:

In seiner Wien-Trilogie mit den Titeln „Das Geheimnis von anstatt – 100 Strategeme in und um Wien“, „Wer A sieht, kann B sehen – ein atmosphärischdichtes Wienbuch“, „Wahl der Worte – eine Vorbereitung zur Besuch auf Pawlatschen“ unternimmt Friedrich Köck (MJ 57) den Versuch, die unverwechselbare Atmosphäre der viel beschriebenen und besungenen Stadt aus einem ganz persönlichen Blickwinkel heraus einzufangen. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Wortspiel, das auch vergessene Wiener Tradition wieder in Erinnerung ruft. Eine ungewöhnliche literarische Vorbereitung auf den Besuch einer Stadt, die zu den lebenswertesten Städten der Welt gehört.

Vogelschau

Titelbild vom Buch „Wer A sieht, kann B sehen“

 

 

 

 

 

 

 

Text und Bild: Friedrich Köck (MJ 57)