Begräbnis von P. Lambert Koptik OSB

am21. Jänner 2006 fand das Begräbnis von P. Lambert statt – wie er es gewünscht hatte, in seiner Pfarre Gaweinstal und so, wie er selbst Hunderten von Mitbürgern das letzte Geleit gegeben hatte. Dann und wann mischte sich allerdings auch gregorianischer Choral in die volkstümlichen Gesänge, aber auch das war durchaus im Sinn des Verstorbenen.

Die ganze Marktgemeinde war auf den Beinen: vom Herrn Bürgermeister, der am Sarg eine beeindruckende Rede gehalten hat über Feuerwehr und Musikverein bis zu den Gendarmen, die nach der Messfeier die Straßen für die letzte Prozession mit P. Lambert frei hielten, und nicht zuletzt den Wirtsleuten, die die zum Begräbnis gekommenen zahlreichen Menschen in drei Gasthäusern stärkten.

Die Ansprachen von Abt Heinrich, von Bischofsvikar Dr. Matthias Roch, der den Herrn Kardinal vertrat, von Bürgermeister Johann Plach und dem Vertreter des Pfarrgemeinderates Herbert Janitsch zeugten von einer nicht unkritischen, aber von Sympathie getragenen Wertschätzung für den verstorbenen Seelsorger.

amEnde der Begräbnisfeier stand eine freundliche Wintersonne über dem Gaweinstaler Friedhof: für uns ein schönes Zeichen dafür, dass wir P. Lambert in der Liebe Gottes geborgen wissen dürfen.

zur Bildergalerie >>

zur Ansprache von Abt Heinrich >>
zur Ansprache des Bürgermeisters >>
zur Ansprache des stellv. PGR-Vorsitzenden >>

zur Parte >>

weitere Beiträge