Dank an Abt Heinrich

Zwei Tage vor der Abtwahl gab es ein Fest für Abt Heinrich, bei dem viele aus dem Kloster und aus der ganzen Schottenfamilie ihren Dank zum Ausdruck brachten.

Nach der Vesper mit einer Einlage des Chores sprach P. Nikolaus als Prior und Pfarrer und überreichte Abt Heinrich ein Beutelbuch und Gutscheine für die Raststation am Semmering – ein Zeichen dafür, dass er den Weg nach Wien oft finden möge.

Danach begann der Rundgang durch den Stiftsgarten hin zum neuen Hof beim Turnsaal. Dort dankte P. Johannes als Direktor, Stephan Lammerhuber für die Jugend und P. Christoph für den Keller.

Im Schulhof schließlich sprach Direktor Gottfried Schabbauer über die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre und den Beitrag, den Abt Heinrich dazu geleistet hat. Herbert Brunner, der stellvertretende PGR-Vorsitzende der Schottenpfarre, überreichte dem scheidenden Abt dann noch einen „Sozialtopf“, der von allen Gästen reichlich gefüllt worden war: Er soll Abt Heinrich zur Verfügung stehen, damit er weiter wie bisher rasch und unbürokratisch helfen kann, wo es Not tut.

Abt Heinrich selbst wünschte dem Kloster und der Schottengemeinde eine gute Weiterentwicklung und dankte allen für ihre Mitarbeit in den vielen Jahren und für die Feier.

Anschließend gab es noch reichlich und lange Gelegenheit zum Gespräch bei der Agape.
zur Bildergalerie >>

weitere Beiträge