Exerzitienwoche 2023: Die „Berg-Stationen“ des geistlichen Lebens

amÜbergang vom Generalurlaub zum Rhythmus des Arbeitsjahres stehen für die Schottenmönche jährlich gemeinsame Exerzitien im Benediktinerstift St. Lambrecht. Exerzitienleiter war diesmal der Wiener Diözesanpriester und Theologe Christoph Benke, Seelsorger im Zentrum für Theologiestudierende. Er hatte die Exerzitien unter das Thema „Berg-Stationen“ gestellt, was weniger mit der steirischen Landschaft als vielmehr mit dem Weg des Volkes Israel und der Heilsgeschichte zu tun hatte. So deutete der Exerzitienleiter die Stichworte „Aufbruch“, „Aufstieg“, „Wüste“, „Irrwege“, „Fragment“, „Ankunft“, „Abstieg“ auf das geistliche Leben hin und gab eine ganze Reihe von Anregungen zum Weiterdenken. In der Wallfahrtskirche Maria Schönanger feierte die Gruppe am Freitagvormittag abschließend Eucharistie, wobei die Mönche ihr Profess-Versprechen erneuerten.
Abt Nikolaus Poch dankte zum Abschluss der Exerzitien Christoph Benke für die kompakt gestalteten, tiefsinnigen Impulse und Abt Benedikt Plank für die freundliche Aufnahme und herzliche Gastfreundschaft. Ein besonderer Dank und ein Blumenstrauß gingen an die Stifts-Köchinnen für die hervorragende Verpflegung.

Hier finden Sie Foto-Impressionen.

 

weitere Beiträge