am21. Juli 2015 trafen sich 25 Alt-Schotten-Freunde, teilweise mit Ihren Frauen, im Architekturzentrum im Museumsquartier, um sich die Ausstellung “Wien. Die Perle des Reiches“ Planen für Hitler anzuschauen.

Es wurden uns von einer sehr kompetenten Vermittlerin zahlreiche Pläne, Dokumente und Fotos sowie Ausschnitte von Propagandafilmen erläutert.

Einige der  Ansätze, vor allem in Bezug auf den öffentlichen Verkehr, sind jetzt noch merkbar, große städtebauliche Ideen, wie zum Beispiel die Schleifung des 2. Bezirkes und die Errichtung einer Riesenhalle mit 250 Meter Höhe im Bereich der alten Donau wurden Gott sei Dank nicht umgesetzt…

Beeindruckt und abgestoßen vom Größenwahn ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Glaserl Wein im Hof des Museumsquartiers bei brütender Hitze nachdenklich aber vor allem fröhlich ausklingen.

Text: Markus Spiegelfeld (MJ 71)