Führung durch die Synchron Stage Vienna, der Bericht

Trotz tropischer Temperaturen und Urlaubszeit hat sich am 5. Juli eine große Runde am Rosenhügel eingefunden, um wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung der Synchron Stage Vienna (SSV) an einer exklusiven Führung durch eines der weltweit beeindruckendsten Tonstudios teilzunehmen. Die große Aufnahmehalle wurde von der Vienna Symphonic Library (VSL) im Jahr 2013 gekauft. Die VSL hat in den letzten Jahrzehnten die weltweit größte Kollektion an Musiksamples aufgebaut. Die historische Halle geht auf die Pläne der Filmstadt Wien zurück, die in den 1940er Jahren erbaut wurde. Architektonisch praktisch im Originalzustand wurde die Halle nun mit modernster Audiotechnik zu einem der modernsten Tonstudios ausgebaut. Bereits in den 1950er Jahren haben zahlreiche Künstler die herausragende Akustik für Aufnahmen genutzt: Géza Anda, Wilhelm Backhaus, Karl Böhm, Herbert von Karajan, Yehudi Menuhin oder Mstislav Rostropovich sind nur einige der Namen. Auch eine Filmorgel mit Spezialeffekten ist vorhanden – diese wartet allerdings noch auf Restaurierung! Seit Fertigstellung der SSV wurde die originale Filmmusik zur Sisi-Trilogie aufgenommen, die nun erstmals auf Tonträger erhältlich ist. Außerdem wurde die Musik für die Netflix-Serie „The Crown“ und den neuen Dan Brown-Blockbuster „Inferno“ von Hans Zimmer eingespielt.

Infos:
http://www.synchronstage.com/de
https://vsl.co.at/de

Text: Christoph Wellner, MJ 1991b
Bilder: Christian Hellsberg, MJ 1972

weitere Beiträge