in love with laura – Besuch im KHM -14. September 2023

Nach der Sommerpause traf sich am 14. September eine kunstinteressierte Gruppe von Alt-Schottinnen und -Schotten im Kunsthistorischen Museum anlässlich der Ausstellung „In Love with Laura“. Im Focus der Betrachtung stand eine Frauenbüste von Francesco Laurana, einem italienischen Bildhauer des 15. Jahrhunderts. Seit jeher zog dieses Meisterwerk all Betrachterinnen und Betrachter in ihren Bann. Jedoch ist bis heute nicht bekannt, wen oder was dieses geheimnisvoll, fast entrückt blickende Damenbildnis darstellt. Rotraut Krall erörterte in lebendiger Weise die unterschiedlichen Deutungsversuche und ließ dabei das dichte Geflecht von kunsthistorischen und politischen Beziehungen lebendig werden. Der Bogen reichte von Petrarcas Laura des 14. Jahrhunderts über die hymnische Verehrung der Laura im Zeitalter des Humanismus bis zu ihrer Verklärung im Renaissance affinen 19. Jahrhundert. red.

weitere Beiträge