„Jetzt sind ja Schulferien. Da haben Sie sicher einmal etwas Zeit für mich…“

Der erste Satz stimmt. und auch der zweite wäre so falsch nicht, wenn nicht viele so dächten. So füllt sich der Terminkalender ganz anständig auch ohne Schulbetrieb, sodass erst das Verreisen wirklich Zeit für die Mönche erlaubt. Aber es ist schon so, dass sich viele Dinge entspannter erledigen lassen und mit größerer Ruhe geplant, geschrieben, gelesen werden kann.

Allen Besuchern unserer Seiten wünsche ich ähnliche Erfahrungen. und wenn Sie sich einmal ärgern müssen über Politik, Wirtschaft, das Wetter oder den bösen Nachbarn, empfehle ich, sich am Abend ins Freie zu setzen, alleine oder mit Freunden ein Glas zu trinken und sich der Schönheiten der Welt zu erfreuen, die es verdienen, in Dankbarkeit betrachtet zu werden.

weitere Beiträge