Wie wird Apfelsaft gemacht?

Für unser Schottenobst sind wir nicht zuletzt deshalb bekannt, weil wir Äpfel und Kirschen produzieren. Unser Wissen zum Thema Apfel wollen wir auch Kindergarten- und Volksschulkindern vermitteln und so haben wir uns vor einiger Zeit dazu entschlossen beim Projekt „Schule am Bauernhof“ mitzumachen.

Bei „Schule am Bauernhof“ werden landwirtschaftliche Betriebe zum Klassenzimmer. Im Rahmen dieses Projekts können Kindergartengruppen und Volksschulklassen die Betriebe vor Ort besuchen und bekommen so einen Einblick in die Landwirtschaft. „Schule am Bauernhof“ ist ein Bundesländer übergreifendes Projekt, bei dem pädagogisch geschulte Bäuerinnen und Bauern den Kindern in leicht nachvollziehbaren Schritten landwirtschaftliche Themen näherbringen. In unserem Fall bedeutet dies, dass wir den Kindern zeigen, wie Äpfel produziert werden, wie diese in den Supermarkt kommen oder wie Apfelsaft gemacht wird (selbständiges Saftpressen).

Pro Jahr stehen wir für rund 60 Führungen zur Verfügung, diese finden in der Breitenleer Straße 247 in 1220 Wien statt und dauern in etwa 2,5 Stunden (Kosten ab 5 Euro pro Kind).

Bei Interesse an einer Führung kontaktieren Sie uns bitte unter +43 1 734 44 45.
Gerne können Sie uns auch ein E-Mail an office@schottenobst.at schicken.

Alle weiteren Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.schuleambauernhof.at und www.facebook.com/schulebauernhof.