Der Biochemiker und ehemalige Wissenschaftsminister Hans Tuppy (MJ 38/IV) wurde am Samstag, den 6. Dezember durch Kardinal Christoph Schönborn für sein „herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk“ mit dem Kardinal-Innitzer-Preis 2014 ausgezeichnet. Würdigungspreise erhielten der Bauingenieur Herbert Mang (Naturwissenschaft), der Kunsthistoriker Artur Rosenauer (Geisteswissenschaft) und der Wissenschaftsjournalist Martin Haidinger (Publizistik). Die Laudatio bei der Preisverleihung im Wiener Erzbischöflichen Palais hielt der Geschäftsführer des Kardinal-Innitzer-Studienfonds, Verfassungsrichter Christoph Grabenwarter.

Text: Rudolf Mitlöhner (MJ 83b)